Ein schöner Herbstmorgen. Leichter Dunst liegt über dem Kraichtal mit seinen sanften Hügeln und zahlreichen Wäldern und Hecken. Gelb- und Rottöne beherrschen das herbstliche Bild.

Das Gelb der Pappeln mischt sich mit dem Grün der anderen Bäume – und dazwischen das rot werdende Laub des Waldes und der Streuobstwiesen im Hintergrund.

Die Roteiche, die in Nordamerika für die Rottöne im „Indian Summer“ sorgt, zeigt ein Farbspiel unterschiedlicher Rot- und Gelbtöne der Blätter.Die Roteiche ist nur vereinzelt im Kraichtal zu sehen. Wo sie aber angepflanzt wurde, bietet sie im Herbst ebenfalls ein farbenprächtiges Bild.

Auch das Pfaffenhütchen erweitert das rote Farbspektrum mit seinen Früchten.Die Mehlbeere taucht im Kraichtal vereinzelt auf. Sie gehört zu den Rosengewächsen und zeigt ähnliche Früchte wie die Hagebutten der Heckenrose. Allerdings tragen die Zweige der Mehlbeere keine Stacheln oder Dornen.

Zwar trägt die Traubeneiche noch Früchte, doch liegt schon ein Großteil der Eicheln auf dem Waldboden. In diesem Jahr gibt es viele Eicheln; es ist ein „Mast-Jahr“. Die Wildtiere werden in diesem Winter ein großes Futterangebot vorfinden.

Herbst im Rotbuchen-Wald

Auch hier gibt es in diesem Jahr ein reichhaltiges Futterangebot für den Winter.Die Bucheckern sind bei vielen Kleinsäugern, aber auch vielen Vogelarten sehr begehrt.Normalerweise sind die Schlehen – die Früchte des Schwarzdorns – um diese Zeit noch prall gefüllt, die lange Trockenheit hat aber auch hier ihre Spur hinterlassen.

Auch die zahlreichen Heckenrosen und der bei uns recht häufig anzutreffende Schneeball bringen Farbe in die Hecken.

Aber auch das ist der Herbst im Kraichtal: blühende Zwischenfrucht-Felder.

Ob die Sonnenblumen noch Früchte hervorbringen können, hängt jetzt davon ab, wann es die ersten Fröste gibt …

Hier finden letzte Insekten Nahrung und Kleintiere Schutz. Und auch dem Boden tun die Pflanzen gut; er wird gelockert und durchlüftet und erhält viele Nährstoffe.

Wer sich nach einer längeren Wanderung ausruhen möchte, der findet hier zahlreiche Möglichkeiten. Zudem bieten die meisten Bänke herrliche Ausblicke auf die Kraichtal-Landschaft.Hier ein Blick nach Osten in die sanft geschwungenen Hügel des Kraichgaus.