Distelfalter sind im Sommer bei uns recht häufig zu sehen. Ihr eigentliches Herkunftsgebiet ist der Mittelmeerraum und das nördliche Afrika. Ab Ende Mai/Juni sind die ersten Falter bei uns  im Kraichtal unterwegs. Der Distelfalter gehört zur Familie der Edelfalter. Er ist ein recht großer Schmetterling. Seinen Namen hat er bekommen, weil er sehr häufig auf allen Arten von Disteln beobachtet werden kann.

Die Falter besuchen viele unterschiedliche Blütenpflanzen, wie hier zum Beispiel den Wasserdost.

Auch auf Wegen kann man sie manchmal entdecken, wo sie aus feuchten Bodenstellen Wasser aufnehmen.

Hier besucht ein Distelfalter gerade eine Kohldistel.

Mit seinem langen Rüssel kommt er beim Wasserdost leicht an den Nektar heran. Übrigens, der Wasserdost ist bei uns eine ganz wichtige Schmetterlingspflanze, weil sich viele Arten von seinem Nektar ernähren.

Distelfalter sind Wanderfalter, die oft große Strecken zurücklegen – und auf ihren Wanderungen bis nach Nordeuropa vordringen können.