Im letzten Jahr  war es recht stürmisch im Kraichtal. Einige heftige Windböen – von denen einige Orkanstärke erreichten – sorgten im vergangenen Jahr in Feld und im Wald mehrfach für erhebliche Schäden. So hat es in den Streuobstwiesen  viele alte Obstbäume getroffen. Nun ist im neuen Jahr schon wieder ein schwerer Sturm über das Kraichtal hinweggefegt.  Und dies haben die Fichten, die ausgesetzt auf einer Anhöhe in den Weinbergen oberhalb von Gochsheim standen, nicht überlebt.

Welche Kräfte hier am Werk waren, zeigt sich an diesen Bilder deutlich.

Der obere Teil des Stammes mit der Krone ist nicht nur abgebrochen, auch der verbleibende Stamm ist auf der gesamten Länge gespalten.

Und hier noch ein Beispiel vom letzten Frühjahr, wo Ende Januar mitten im Wald eine mächtige Eiche vom Sturm zerlegt wurde: