natur-erleben-online

Tagpfauenauge

Mehr lesen

Das Tagpfauenauge aus der Familie der Edelfalter ist ein Beispiel für die Zusammenhänge in der Natur, die für viele verborgen bleiben. Er kommt nur dort vor, wo Brennnesseln wachsen, denn seine Raupen ernähren sich fast ausschließlich von Brennnesseln. Daneben gibt es viele andere Schmetterlingsarten, welche die Brennnessel für die Ernährung der Raupen brauchen.  Tagpfauenaugen fliegen in zwei Generationen. Die erste Generation fliegt von Juni bis August, die zweite Generation fliegt von August bis Oktober. Die Überwinterung erfolgt an geschützten Orten.

 

Große Brennnessel

Mehr lesen

Die große Brennnessel ist für viele Menschen das Unkraut schlechthin. Dabei ist sie aus ökologischer Sicht sehr wertvoll. Und auch für uns Menschen hat sie eine große Bedeutung. Ihr Einsatzgebiet ist vielfältig: Verwendung in Salaten, in kosmetischen Produkten, pharmazeutische Produkte, Insektizide und vieles mehr.Wo sie wächst, befinden sich viele Nährstoffe im Boden. Die Brennessel ist ein Nährstoffzeiger. Sie kommt mit fast allen Bodenbedingungen zurecht.  Ihre Brennhaare brechen bei Berührung an der Spitze ab und wirken dann wie kleine Injektionsnadeln. Im Naturhaushalt sind Brennnesseln ebenfalls sehr wichtig. Für viele Tierarten, vor allem Schmetterlinge und andere Insektenarten sind sie die Hauptnahrung. So kann eigentlich jeder etwas für die Erhaltung von Schmetterlingen tun, wenn er in seinem Garten ein paar Brennnesseln duldet.