Die Schopfige Traubenhyazinthe ist bei uns im Kraichtal sehr selten. In Deutschland ist ihr Bestand gefährdet und deswegen steht die Art unter Naturschutz. Die Schopfige Traubenhyazinthe gehört zur Familie der Spargelgewächse.

 

An der Spitze des Blütenstandes bilden die blauvioletten Blüten, die nach oben gerichtet sind, einen „Schopf“.  Deswegen hat die Pflanze auch ihren Namen erhalten. Diese Blüten sind aber unfruchtbar. Unterhalb der „Schaublüten“ befinden sich die eigentlichen fruchtbaren Blüten, die aber blasser gefärbt sind und oft grünlich bleiben.

Bei uns findet man die Schopfige Traubenhyazinthe vor allem in Magerrasen, trockenen Äckern, Weinbergen und trockenen Waldrändern. Im Kraichtal ist sie eine absolute Rarität.