Der Erlenzeisig gehört innerhalb der Sperlingsvögel zu den Finken. Er ist bei uns im Kraichtal regelmäßig zu beobachten. Der kleine Vogel ist bei uns Jahresvogel. Man kan ihn aber im Winterhalbjahr am besten beobachten, wenn er sich an die Samen von Schwarzerlen oder Birken heranmacht. Das Männchen hat einen schwarzen Scheitel, beim Weibchen sind die Farben insgesamt blasser; aber vor allem fallen beim Weibchen die Strichelungen auf. Im Winterhalbjahr sind die Erlenzeisige oft in kleinen Schwärmen unterwegs.

Das Männchen mit deutlich schwarzem Scheitel. Während der Brutzeit wird  die Färbung deutlich intensiver.

Die nächsten Bilder zeigen Weibchen ohne schwarzen Scheitel, aber mit deutlichen Strichelungen. Erlenzeisige kann man auch am kurzen, stark gegabelten Schwanz erkennen.

Hier holt sich ein Erlenzeisig-Männchen gerade die Samen aus einem „Erlenzapfen“ heraus. Im unteren Bild sind es zwei Weibchen.

Neben den Samen von Erle und Birke ernähren sich die Erlenzeisige auch von Knospen.

Erlenzeisig-Männchen im Prachtkleid