Der Panther- oder Fleckenspanner ist ein tagaktiver Nachtschmetterling. Auch bei uns im Kraichtal kann man ihn vereinzelt beobachten. Die Flügelspannweite beträgt knapp 2-3 cm. Er gehört zur Schmetterlingsfamilie der Spanner. Dies ist eine der größten Schmetterlingsfamilien mit weltweit mehr als 20.000 Arten.

Den Namen „Spanner“ verdanken die Schmetterlinge der Art der Fortbewegung ihrer Raupen. Dabei rückt der Hinterleib bis an das Vorderende heran. Der Körper der Raupe bildet dann eine Art „Schlaufe„, die wie ein Omega aussieht. Danach bewegt sich der Kopfteil der Raupe wieder nach vorne, bis der gesamte Körper flach gespannt ist. So besteht die gesamte Fortbewegung aus einem ständigen Wechsel von Anspannen und Entspannen des Körpers der Raupe.

Bei uns im Kraichtal kann man den Pantherspanner in lichten Wäldern und entlang lichter Waldwege beobachten. Die Falter fliegen bei uns von Ende April bis Juli.

Ab September kann man die grünen Raupen des Pantherspanners finden. Im September verpuppen sich die Falter in einem mit Erde vermischten Gespinst.  So überwintern sie. Im nächsten Frühjahr schlüpfen dann die fertigen Falter.